Angebote zu "Entstehung" (519 Treffer)

Politisch-ökologische Problemfelder bei der Ent...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,99 € / in stock)

Politisch-ökologische Problemfelder bei der Entstehung von Land Sharing-Strukturen im tropischen Südamerika: Tim Schneider

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.09.2017
Zum Angebot
Politisch-ökologische Problemfelder bei der Ent...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(39,99 € / in stock)

Politisch-ökologische Problemfelder bei der Entstehung von Land Sharing-Strukturen im tropischen Südamerika:Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Tim Schneider

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 21.09.2017
Zum Angebot
Schneider, Tim: Politisch-ökologische Problemfe...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Politisch-ökologische Problemfelder bei der Entstehung von Land Sharing-Strukturen im tropischen SüdamerikaTaschenbuchvon Tim SchneiderEAN: 9783668096639Einband: Kartoniert / BroschiertAuflage: 1. AuflageSprache: DeutschSeiten: 80Maße: 210

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 15.09.2017
Zum Angebot
Politisch-ökologische Problemfelder bei der Ent...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Umweltwissenschaften, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institute for Environmental and Social sciences and Geography), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit stellt zunächst das Konzept des Land Sharing vor, welches die Vereinbarkeit von Landwirtschaft und Naturschutz auf derselben Fläche für möglich hält. Bildlich wird es als Mosaik aus unterschiedlich intensiv genutzten Flächen und natürlichen Habitaten dargestellt. Dieses soll durch kleinbäuerliche Landwirtschaft und agrarökologische Anbaumethoden erreicht werden, was zu Ernährungssouveränität (lokal produzierte, qualitativ, quanitativ und kulturell adäquate und selbstbestimmte Ernährung) führt. Die peruanische Region Madre de Dios wird auf Ansätze und Akteure hin untersucht, die für oder gegen eine Entwicklung zugunsten des Land Sharing stehen. Aus der Perspektive der Politischen Ökologie werden dafür lokale Konflikte um den Umgang mit der Natur und der Art der Landwirtschaft durch lokal und global agierende Akteure analysiert. Dabei werden die lokalen Ressourcenkonflikte um Gold, Holz und Land in einen globalen Kontext gestellt. Das Ende stellt den Versuch einer Prognose der lokalen Entwicklungen dar, und auch die Bedingungen, die für eine Land Sharing zugewandte Entwicklung benötigen würde.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
eBook Politisch-ökologische Problemfelder bei d...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Umweltwissenschaften, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institute for Environmental and Social sciences and Geography), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit stellt zunächst das Konz

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 15.09.2017
Zum Angebot
Politisch-ökologische Problemfelder bei der Ent...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Politisch-ökologische Problemfelder bei der Entstehung von Land Sharing-Strukturen im tropischen Südamerika ab 39.99 EURO Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage.

Anbieter: eBook.de
Stand: 12.09.2017
Zum Angebot
Internationalisierungsstrategien von Geschäftsm...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,4, Munich Business School, Veranstaltung: International Business, Sprache: Deutsch, Abstract: Es könnte eine revolutionäre Bewegung auf den Märkten geben. Weltweit entstehen neue Möglichkeiten, um wirtschaftlich tätig zu sein. Tauschen statt Kaufen, Leihen statt Besitzen ist das neue Credo, aus dem sich die Sharing Economy entwickelt hat. Unternehmer müssen sich neu orientieren, schnell und flexibel handlungsfähig sein, um am neuen Markt teilnehmen zu können. Herkömmliche Geschäfts- und Internationalisierungsmodelle sind der Entwicklung nicht mehr gewachsen. Sie folgen anderen Prinzipien, die mit denen herkömmlich produzierender Unternehmen nicht mehr vergleichbar sind. Es ist notwendig, neue Strategien zu entwickeln und Arbeitsabläufe anzupassen, um am Markt der Sharing Economy teilnehmen zu können. In Städten wie New York, London oder Seoul sprießen die neuen Geschäftsmodelle aus dem Boden. Teilen an sich ist keine neue bahnbrechende Idee, aber durch die technologische Entwicklung ist sie kommerziell interessant geworden. Die Motive zeigen sich altruistisch: Es scheint Hoffnung dafür zu geben, dass es global zu einem gerechteren Zugang zu Gütern und Leistungen kommen wird. Es gibt viele Studien über das Glücklichsein, aber es besteht Einigkeit darüber, dass Menschen, um sich diesem Zustand zumindest anzunähern, eines gewissen Maßes an ökonomischer Sicherheit und gesellschaftlicher Zugehörigkeit bedürfen. [...]

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 21.03.2017
Zum Angebot
Social Media und Sharing Economy. Zur Entwicklu...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,1, Rheinische Fachhochschule Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl Fachzeitschriften als auch die Tagespresse thematisieren immer häufiger den Trend des gemeinsamen Konsums in ihren Artikeln. Es ist kein Zufall, dass der Aufstieg der Sharing Economy zeitglich mit dem aktuellen Siegeszug von Social Media einhergeht. Soziale Netzwerke haben einen großen Anteil daran, dass Menschen neben digitalen Inhalten wie Fotos, Videos oder Erfahrungen aktuell immer mehr Gegenstände über das Internet leihen und tauschen. Sie haben den Menschen das Teilen, welches sie in der Konsumgesellschaft zu Beginn der Sechzigerjahre verloren haben, unbewusst wieder näher gebracht. Die zunehmende Vernetzung von Menschen und Dingen durch das Social Web führt dazu, dass sie immer öfter unbewusst und aus einer Selbstverständlichkeit teilen und nicht nur aus Hilfsbereitschaft. Gemeinsam mit der Revolution des Internets in den vergangen Jahren und dem daraus entstandenen Phänomen Social Media sind die Internetnutzer von passiven Konsumenten zu aktiven Nutzern geworden. Einhergehend mit dieser Entwicklung wird das Teilen und Tauschen von Fahrzeugen, Wohnungen oder Werkzeugen immer beliebter. Verstärkt durch die zwischen 1980 und 2000 geborene Generation Y etablieren sich neue Nutzergewohnheiten, die über das Teilen von Informationen hinausgehen. Die CeBIT hat als weltweit wichtigste Veranstaltung der digitalen Wirtschaft das Teilen und gemeinsame Nutzen von Wissen, Ressourcen und Erfahrungen als neue Formen der Zusammenarbeit mit dem Leitthema Shareconomy im Jahr 2013 ins Zentrum gerückt.1 Neben der Entwicklung in der Wirtschaft entstehen auch für den privaten Konsum nahezu täglich neue Geschäftsideen, die den kollaborativen Konsum fördern.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Wertschöpfung statt Verschwendung - Die Zukunft...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Circular Economy oder Kreislaufwirtschaft schickt sich an, die größte Veränderung der globalen Wirtschaft seit der industriellen Revolution vor 250 Jahren zu werden. Sie steht für die Abwendung von traditionellen Produktions- und Konsummodellen, entkoppelt Wachstum von der Nutzung natürlicher Ressourcen und verhindert negative Einflüsse auf die Umwelt. Wertschöpfung statt Verschwendung handelt von neuen Strategien, die insbesondere durch die digitale Revolution ermöglicht werden und die nicht nur zum Umweltschutz beitragen, sondern auch zu den Unternehmensgewinnen. Das Buch untersucht fünf neue Geschäftsmodelle, die Wachstum mit Hilfe der Kreislaufwirtschaft unterstützen - vom Einsatz erneuerbarer Ressourcen bis hin zur Sharing Economy. Fallbeispiele konkretisieren jedes Modell und zeigen die Herausforderungen auf, die bei der Umsetzung jeweils entstehen. Es geht dabei nicht allein um die Vermeidung von Mangel - es geht vielmehr um die Schaffung von Überfluss. Überfluss im Sinne einer bestmöglichen Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen und Vermögenswerte. Und Überfluss im Sinne von neuen, innovativen Produkten und Dienstleistungen, die Kunden überzeugen Peter Lacy ist Global Managing Director Sustainability Services bei Accenture und Mitglied des Accenture-Strategy-Führungsteams. Er ist Berater der United Nations, des World Economic Forum und von Organisationen des öffentlichen Sektors sowie Vorständen auf der ganzen Welt. Des Weiteren ein Business Fellow der Oxford University, ein WEF Young Global Leader und Mitgründer der »Circulars«, dem ersten weltweiten Circular-Economy-Preis für Geschäftsinnovationen. Er veröffentlicht regelmäßig in Financial Times, The Wall Street Journal, Bloomberg, Business Week, The Guardian und China Daily. Jakob Rutqvist ist Manager bei Accenture Strategy im Bereich Sustainability Services und ist Teil des Sustainability-Leadership-Teams in der Nordic Region. Vor Accenture war er als Lobbyist für Innovation, Klima und Energie für viele multinationale Unternehmen, Organisationen des öffentlichen Sektors und Institutionen tätig, wie die UN, die World Bank, das World Economic Forum und das EU Parlament. Er ist Alumni der Clinton Global Initiative, One Young World und der Harvard University. Er schreibt Artikel für Fast Company und Fortune. Philipp Buddemeier ist Senior Manager bei Accenture Strategy im Bereich Sustainability Services. Er vertritt für Accenture das Thema Circular Economy in Deutschland, Österreich und der Schweiz und unterstützt Unternehmen und Organisationen des öffentlichen Sektors dabei, die Möglichkeiten aus dem Übergang in eine ressourceneffizientere Wirtschaft zu gestalten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Wertschöpfung statt Verschwendung - Die Zukunft...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Circular Economy oder Kreislaufwirtschaft schickt sich an, die größte Veränderung der globalen Wirtschaft seit der industriellen Revolution vor 250 Jahren zu werden. Sie steht für die Abwendung von traditionellen Produktions- und Konsummodellen, entkoppelt Wachstum von der Nutzung natürlicher Ressourcen und verhindert negative Einflüsse auf die Umwelt. Wertschöpfung statt Verschwendung handelt von neuen Strategien, die insbesondere durch die digitale Revolution ermöglicht werden und die nicht nur zum Umweltschutz beitragen, sondern auch zu den Unternehmensgewinnen. Das Buch untersucht fünf neue Geschäftsmodelle, die Wachstum mit Hilfe der Kreislaufwirtschaft unterstützen - vom Einsatz erneuerbarer Ressourcen bis hin zur Sharing Economy. Fallbeispiele konkretisieren jedes Modell und zeigen die Herausforderungen auf, die bei der Umsetzung jeweils entstehen. Es geht dabei nicht allein um die Vermeidung von Mangel - es geht vielmehr um die Schaffung von Überfluss. Überfluss im Sinne einer bestmöglichen Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen und Vermögenswerte. Und Überfluss im Sinne von neuen, innovativen Produkten und Dienstleistungen, die Kunden überzeugen Peter Lacy ist Global Managing Director Sustainability Services bei Accenture und Mitglied des Accenture-Strategy-Führungsteams. Er ist Berater der United Nations, des World Economic Forum und von Organisationen des öffentlichen Sektors sowie Vorständen auf der ganzen Welt. Des Weiteren ein Business Fellow der Oxford University, ein WEF Young Global Leader und Mitgründer der »Circulars«, dem ersten weltweiten Circular-Economy-Preis für Geschäftsinnovationen. Er veröffentlicht regelmäßig in Financial Times, The Wall Street Journal, Bloomberg, Business Week, The Guardian und China Daily. Jakob Rutqvist ist Manager bei Accenture Strategy im Bereich Sustainability Services und ist Teil des Sustainability-Leadership-Teams in der Nordic Region. Vor Accenture war er als Lobbyist für Innovation, Klima und Energie für viele multinationale Unternehmen, Organisationen des öffentlichen Sektors und Institutionen tätig, wie die UN, die World Bank, das World Economic Forum und das EU Parlament. Er ist Alumni der Clinton Global Initiative, One Young World und der Harvard University. Er schreibt Artikel für Fast Company und Fortune. Philipp Buddemeier ist Senior Manager bei Accenture Strategy im Bereich Sustainability Services. Er vertritt für Accenture das Thema Circular Economy in Deutschland, Österreich und der Schweiz und unterstützt Unternehmen und Organisationen des öffentlichen Sektors dabei, die Möglichkeiten aus dem Übergang in eine ressourceneffizientere Wirtschaft zu gestalten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot